Freitag, 14. September 2012

Rezension Kirschroter Sommer


Format: Kindle Edition
Dateigröße: 736 KB
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 426 Seiten
Verlag: Schandtaten Verlag (14. Dezember 2011)
Carina Bartsch, geboren 1985 im fränkischen Erlangen.
Wenn ihr mehr über die Autrin erfahren möchtet
*hier* geht es zu Ihrer Homepage

Die erste Liebe vergisst man nicht ... Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas Schwarz – der Mann mit den türkisgrünen Augen und die Verkörperung all dessen, wovor Mütter ihre Töchter warnen. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv. Sie hasst ihn, aus tiefstem Herzen, und trotzdem ist da immer dieses Kribbeln in ihrem Bauch, sobald sie in seiner Nähe ist. Höchste Zeit die Handbremse zu ziehen, findet Emely, und lenkt ihre Aufmerksamkeit daher auf Luca, den anonymen E-Mail-Schreiber, der ihr mit sensiblen und romantischen Nachrichten die Zeit versüßt. Doch wer verbirgt sich hinter dem Mann ohne Gesicht? Und was steckt wirklich hinter Elyas‘ Absichten? 
 
Kirschroter Sommer, wo fange ich am besten an?
Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll. So schön flüssig, dass man gar nicht gemerkt hat, dass man schon wieder 100 Seiten gelesen hat. Es gibt wenige Bücher die mich so faszinieren und das ist eins davon. Die Protagonisten sind erstklassig erarbeitet. Es macht einfach Spaß in die Welt von Emily einzutauchen.
Emily, die Ich-Erzählerin, ist ein eher zurückhaltendes Mädchen, was aber sehr schlagfertig ist. Ihre Sprüche sind super. Ich wünschte, ich könnte auch ein bisschen wie sie sein. Sie lebt in Berlin und studiert Literaturwissenschaften und ist sehr viel am pauken. Dann wären da noch ihre beste Freundin Alex, die nachdem sie ihren Freund mit einer anderen erwischt hat, in Berlin neu anfangen möchte und zu ihrem 2 Jahre älteren Bruder Elyas zieht.
An Elyas hat Emily keine guten Erinnerung bzw. auf gut Deutsch gesagt, sie hasst ihn.
Elyas macht Emily das Leber schwer. Er hängt ständig an ihr und hat immer einen Anmachspruch auf den Lippen, denen Emily aber gekonnt eins oben drauf setzt.
Ich musste mir so oft das Lachen verkneifen, Emilys Sprüche sind traumhaft aber auch Elyas steht ihr da in nichts nach. Die beiden haben eigentlich ständig irgendwelche Schlagabtäusche.
Ich habe das Buch einfach nur verschlungen. Man konnte das Buch kaum bei Seite packen, die Geschichte hat mich so gefesselt.
Die Autorin hat das alles so perfekt und real rüber gebracht, das ist echt genial. Man konnte sich in jeden super hinein versetzen, da die Gefühle einwandfrei beschrieben wurden. Ich konnte förmlich, das kribbeln mit spüren und habe mitgefiebert.
Es gibt nichts was man an dem Buch negatives sagen könnte, bis auf eins vielleicht und das ist der gemeine Cliffhanger am Ende des Buches.
Also es steht 1000% fest: ich muss wissen, wie es mit den beiden weitergeht.

Wer Geschichte aus dem wahren Leben liebt, mit ein bisschen Romantik aber auch Leiden, MUSS dieses Buch lesen. Ich kann es nur jedem empfehlen und ganz ehrlich: für mich war es bisher mein absolutes Highlight in diesem Jahr. Ich denke das wird auch schwer zu toppen sein.
Ich würde so gerne mehr als „nur“ 5 Punkte geben, wenn ich könnte.



Kommentare:

Jasmin Machulla hat gesagt…

Ich hab mal die 70 Leser vollgemacht :) Dein Blogdesign ist wunderschön!
Dieses Buch habe ich gerade auf meinem Kindle! Lass dir ganz liebe Grüße da und ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust:
http://jasmins-buecherblog.blogspot.de/
Liebe Grüße,
Jasmin

Carina Bartsch hat gesagt…

Liebe Netty,

wow, ich bin nach wie vor überwältigt von dieser wunderschönen Rezension. Man weiß ja nie, welche Meinung man erwarten kann, daher bin ich immer sehr gespannt. Und dann bringst du mich in den Genuss, diese zauberhaften Worte über mein Buch zu lesen. Ich würde sagen, ich bin gerade sehr glücklich.:')

Ganz besonders freue ich mich immer über Komplimente zu meinem Schreibstil. Gerade das flüssige Lesen ist mir nämlich ein großes Anliegen. Ich gebe mir viel Mühe damit, und wenn man dann Rückmeldungen wie deine bekommt, hat sich die Mühe schon tausendfach rentiert.

Ich finde es toll, wie du die Charaktere herausgearbeitet hast. Emely und Elyas sind wie Feuer und Eis (so scheint es zumindest), und doch harmonieren sie irgendwie perfekt miteinander. Ein Wort ergibt das andere und schon stecken die beiden in ihren typischen Schlagabtauschen. Ich glaube, ich hatte noch nie beim Schreiben von Dialogen so viel Spaß wie bei Emelys und Elyas'. Zwischen den beiden existiert eine Dynamik, die sich beim Schreiben von Kapitel zu Kapitel mehr verselbstständigt hat. Mir sind die zwei sehr ans Herz gewachsen und es ist einfach nur toll, dass es dir und vielen anderen Lesern genauso geht :')

Das offene Ende ist natürlich gemein, das stimmt. War aber keine böse Absicht von mir, sondern leider nicht anders möglich. Inzwischen dauert es allerdings wirklich nicht mehr lange bis zum zweiten Teil. Wenn alles klar geht, erscheint das eBook noch im Oktober.

Liebe Netty, ich freue mich wahnsinnig, dich als Leser gewonnen zu haben und fühle mich unglaublich geehrt von den so positiven Sachen, die du über mein Buch sagtest. Tausendfach danke für diese unglaublich schöne Rezension.

Liebe Grüße
Carina